Quy Nguyen Vegan Living: Berlin

Das Quy Nguyen in Berlin bietet vegane Tempelküche an. Gerade im Buddhismus gibt es anscheinend viele Lehrtexte die eine vegane Ernährung empfehlen und genau darauf hat sich das Lokal in Berlin Mitte spezialisiert. Und - es ist superlecker und gesund!

Location: Als ich in der Nähe vom Monbijou-Platz an diesem Restaurant vorbei lief, viel mir als erstes die Tafel mit dem Tagesangebot auf. Das hörte sich mega lecker an. Da an diesem Tag gerade superschönes Frühlingswetter war, habe ich mir draussen einer der kleinen Tischchen zur Strasse raus geschnappt.
Von innen sah das Restaurant aber auch super schön aus. Es gibt eine grosse Holztheke, stylische Deckenlampen und Schaukästen mit asiatischen Töpfchen und Pflanzen drin.
Hier kann man also auch gut mal zu zweit für ein Date hin!

Food: Das Tagesangebot bei meinem Besuch waren die Konjaknudeln mit Avocado. Das wollte ich unbedingt ausprobieren. Als Vorspeise habe ich mir aber noch die Summer Rolls mit der Erdnusssauce bestellt. Ich liebe ja alles mit Erdnüssen und hatte Hunger. Dieser Starter war lecker und leicht und die Sauce passte toll zu den Rolls. Und dann kam meine Haupspeise. Die Nudeln aus Konjak mit Avocado. Konjak ist eine Knolle und wird oft in der japanischen Küche verwendet. Diese Art von Nudeln sind etwas glibbrig und haben eine sehr niederige Eenergiedichte weswegen sie hier oft als leiche Mahlzeit oder bei einer Diät gegessen werden. Im Quy Nguyen hat man diese Nudel zusammen mit gebratenem Tofu, Champignons, Salat, Avodado und Ernüssen erhalten. Das ganze kam in einer grossen Schüssel und war mega lecker. Dazu bekam man auch noch eine Tasse mit Grüntee.

Fazit: Sehr leckereres asiatisches Essen, schönes Interior und nette Bedienung. Was will man da mehr?
Wer sich in Ferienstimmung versetzen möchte und asiatische Gerichte mag kommt hier definitiv auf seine Kosten.

Vegane Tempelküche in Berlin - Summer Rolls mit Erdnusssauce

Summer Rolls

Die perfekte Vorspeise für die, die es leicht mögen.