Cosmo: Barcelona

Nach unserer ersten Nacht in Barcelona sind wir etwas spät, dafür umso hungriger in Barcelona aufgewacht.
Ich hatte schon etwas recherchiert und uns eine tolle Location fürs Frühstück rausgesucht, aber wie es das Schicksal so will, war das Restaurant leider voll. Übervoll. Und wir immer noch hungrig.

Also haben wir wie die irren Hühner die Nachbarschaft durchkämmt und nach einem Café gesucht was auch eine kleine Auswahl an veganen Frühstücksspeisen hat. Gefunden haben wir zum Glück recht schnell das Café Cosmo.

Location: Von aussen sah das Café recht unscheinbar aus. Ein paar jungle Leute und ein paar bunte Stühle.
Als wir rein gingen, befanden wir uns in einem grossen hellen Raum der mit viel moderner Kunst, noch mehr jungen Leuten und einem Gewusel gut gefüllt war. Das Cosmo ist definitiv sehr hipp und szenig.

Food: Nachdem wir uns durch die Speisekarte gelesen haben, entschied ich mich für ein veganes Müsli mit Früchten und Sojajoghurt. Wir bestellten noch Orangensaft und Kaffee damit wir perfekt in den Tag starten konnten. Auf der Speisekarte fand man viele verschiedene belegte Toasts oder Sandwiches die vom Geschmack her eher deftig sind. Es gibt für die “Nicht-Veganer” aber auch Croissants und Müsli. Ich war mit meiner veganen Müsli Variante definitiv happy! Und ja, die Säfte sind auch lecker.

Fazit: Coole Location um ungezwungen kurz etwas zu Essen, zu arbeiten oder draussen einfach die Sonne zu geniessen und zu chillen.