Die besten Running-Apps

Ich kenne keinen Läufer, der nicht zwischendurch mit einer Smartwatch trainiert. Und ja, seit ich meine AppleWatch habe, ist diese natürlich ständig mit dabei. Da stellt sich schnell mal die Frage, mit welcher App trackst eigentlich du deine Fitness-Akitvitäten?

Ein Fitness-Tracker kann für vieles hilfreich sein, sei es um die Pulsfrequenz gegenzuchecken, im Nachhinein deine Route anzusehen, Höhenmeter zu kontrollieren und vieles mehr.
Hier zeige ich dir meine persönlichen Favoriten:

Runtastic Pro (Android, iOS)
Schon seit gut einem Jahr renne ich nun regelmässig mit Runtastic. Da ich mit den Adidas Runners Zurich trainiere und sie diese App als Anmeldetool nutzen, ist diese App bei mir der Standard. Das Nützliche an Runtastic ist für mich, dass meine Routen über GPS in einer Karte eingezeichnet sind, es einen Voice-Coach gibt, der einem bei jedem Kilometer eine kurze Info über Pace und Herzfrequenz gibt. Und am Schluss wird von jedem Training eine kleine Zusammenfassung inkl. übersichtlichen Diagrammen über die erzielte Leistung erstellt. Leider war es bei mir am Anfang etwas mühsam das App zusammen mit der Uhr und meinem iPhone zu verbinden.

Runkeeper (Android, iOS)
Runkeeper ist eine tolle App, wenn du nicht nur rennst sondern gerade mehrer Sportarten aktiv tracken möchtest. Runkeeper macht umfangreiche Aufzeichnung und Analysen von Aktivitäten wie Radfahren, Wandern oder Skifahren und noch vielen anderen Sportarten. Zudem hat die App einen „Goal Coach“, bei dem man sich unterschiedliche Ziele setzen kann und auf die mithilfe der App hin trainiert wird. Als Beispiel kannst du Werte für die Gewichtsreduktion oder das Training für einen bestimmten Lauf hinterlegen.
Leider findet man gewisse Angaben erst nach längerem Suchen.

Strava Running & Cycling (Android, iOS)
Wie es der Name schon sagt, kannst du mit Strava deine Läufe und deine Fahrradtouren benützen. Die App ist sehr übersichtlich gestaltet und beinhaltet viele verschiedene Tools und lässt sich gut auswerten. Cool ist, dass man einzelne Streckensegemente erstellen kann und diese dann separat auswerten kann. Dies ist gerade für ambitionierte Läufer oder Radfahrer super!
Ein Nachteil für mich ist, dass die App Zeiten, die du mit warten an einer Ampel oder dem Bahnübergang im Stillstand verbringst, mitprotokolliert.

Pacer (Android, iOS)
Die Pacer App ist eine App für Menschen, die sich gesamthaft etwas mehr bewegen wollen und beinhaltet einen 24/7 Activity-Tracker. Er nimmt also nicht nur deine Laufeinheiten auf, sondern vom Treppenlaufen übers Schlafen alles. Die App arbeitet sehr gut zusammen mit anderen Tools und Apps wie Apple Health, MyFitnessPal und Fitbit. Pacer ist sicher für Menschen geeignet, die unkompliziert eine All-in-One App haben wollen ohne zu viele Details.

Welche App benützst du?
Lass es mich wissen, ich bin gespannt!

Sportapps