King Kong Granola

Eigentlich ist es super simpel und trotzdem mache ich es viel zu selten - Müsli oder wie es der hippe Zürcher nennt “Granola” selber machen. Ein paar Nüsse zerkleinern und mit ein paar anderen Zutaten mischen kann schliesslich jeder! Der Vorteil gegenüber gekauften Müsli ist klar, du kannst die Zutaten selber bestimmen und es ist brutal viel günstiger als wenn du es bei Not Guilty kaufst…

Für ein grosses Glas Müsli brauchst du:

180 g Haferflocken
60 g grob gehackte Macadamia Nüsse
20 g Leinsamen
60 g Trockenfrüchte (Bananenchips, Ananas und etwas Kokosraspeln)
1 Prise Salz
4-5 TL Ahornsirup
4 TL Rapsöl

Und so geht’s:

  1. Alle Zutaten (bis auf die Trockenfrüchte) in einer Schüssel gut mischen, bis die Nüsse und Haferflocken etwas zusammenkleben. Wenn dies nichts passiert, noch etwas mehr Ahornsirup oder Rapsöl dazugeben.

  2. Die Mischung auf ein Backblech auslegen und im Ofen bei Unter-und Oberhitze bei 160 Grad für ca. 20-30 min backen, kontollier ab und zu das die Granola-Mischung nicht zu dunkel wird.

  3. Die Mischung gut auskühlen lassen, etwas zerbrechen und nun mit den Trockenfrüchten mischen. Die Mischung in Weckgläser geben, und so aufbewahren. Das King Kong Granola kann gut für 2-3 Wochen aufbewahrt werden. Ausser du isst alles vorher.

Ich esse mein King Kong Granola am liebsten mit meinem Kokosjoghurt mit Zitronengeschmack und schneide mir gerne noch Bananen und ein paar Beeren mit rein. Superlecker und ein tolles Frühstück um im Training gut zu performen.

Was ist deine liebste Variation von Granola?

Granola, Selbermachen, Müsli

Frühstück, die wichtigste Mahlzeit des Tages.

So lässt es sich doch in den Tag starten…