Erdbeer & Rhabarber Crumble

Der Frühling steht von der Tür! Endlich!
Und das schöne am Frühling ist, dass es schon wieder schweizer Rhabarber und Erdbeeren gibt!

Die Kombination aus der säuerlichen Rhabarber und den herrlich süssen Erdbeeren, kennen wir doch alle schon von klein auf. Wer nicht wirklich Zeit hat, etwas Aufwändiges aus diesen beiden tollen Zutaten zu zaubern, macht einfach Erdbeer & Rhabarber Crumble. Schon mit wenig Zucker wird dieser tolle Dessert süss, und überzeugt schlussendlich jede Naschkatze.

Was du dafür benötigst:

500 g Rhabarber
275g Erdbeeren
3 EL Rohrzucker
2 EL Maizena
80g feine Haferflocken
60g Vollkornmehl
Zitronenabrieb von einer Bio-Zitrone
1 Prise Salz
70ml neutrales Sonnenblumenöl

Und so geht es:

  1. Die Rhabarer in kleine, ca. 2cm dicke, Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.

  2. Dann die Erbeeren ohne Blätter in Viertel schneiden und zusammen mit dem Maizena und dem Rohrzucker zu der Rhabarer in die Schüssel geben. Alles zusammen für ca. 30min ziehen lassen.

  3. In der Zwischenzeit die Haferflocken, das Mehl und das Salz mit dem Sonnenblumenöl vermischen und in die Kühle stellen.

  4. Nach 30min, eine Auflaufform mit etwas Margarine oder Öl einfetten. Die Rhabarber- und Erdbeerstücke ohne den Saft in die Auflaufform geben und die Streuselmischung aus der Kühle holen. Von Hand die den Teig nochmals durchkneten und über den Fruchstücken zerbröseln. Den Crumle bei 160 Grad Unter- und Oberhitze auf der zweituntersten Rille für 25min backen.

Ich esse den Crumble sehr gerne warm und mit einem Vanillejoghurt aus Soja. Oder einer Vanillesauce...

Erbeer und Rhabarber Crumble

Erdbeer und Rhabarber…

Eine unzertrennliche Liebe.