Roh-vegane Pilzburger-Patties (für Nicht-Griller)

Du kannst einfach nicht grillen?
Oder du hast gar keinen Grill? Oder einfach Lust etwas Neues auszuprobieren?

Pilze haben einen tollen Geschmack und eine optimal Konsistenz um aus ihnen Burger-Patties herzustellen. Dieser tolle Pilzburger ist rohvegan. Du kannst ihn entweder im Dehydrator oder im Backofen bei sehr niederiger Temperatur machen. Perfekt geeignet für Grill-Dummies!

Für 8 Patties benötigst du:

140g Sonneblumenkerne (über Nacht in Wasser eingeweicht)
140g Rote Beete (gerieben und entsaftet)
220g Champignons
80g Zwiebeln (kleingehackt)
70g Sellerie
90g Peperoni
2 Knoblauchzehen (kleingeschnitten)
2 EL Olivenöl
1 EL dunkle Misopaste
1 TL Zwiebelpulver
1/4 TL Muskatnuss
1/2 TL getrocknete Kräuer (italienisch)
1/2 TL schwarzer Pfeffer (gerieben)
4 EL Leinsamen

Und so geht es:

  1. Als erstes gibst du die abgetropften Sonnenblumenkerne und die rote Beete zusammen in den Mixer geben und kurz durchmixen.

  2. Dann die Pilze, den Sellerie und die Peperoni in kleine Stücke (5mm) schneiden und in eine Schüssel geben.

  3. Die Mischung aus dem Mixer auch noch in die Schüssel geben und die restlichen Zutaten hinzufügen.

  4. Die Masse von Hand gut durchmischen und ca. 30min kühl stellen.

  5. Von Hand die Patties aus der Masse formen. Meine Patties sind ca. 7cm breit und 2cm dick.
    Ich gebe sie für 4 Stunden in den Dehydrator bei maximal 45°. Du kannst sie aber auch bei sehr niederiger Stufe in den Backofen geben.

Natürlich kannst du den Burger auch grillieren oder in der Pfanne kurz erhitzen. Ganz nach Lust und Laune.

Roh-veganes Burgerpattie aus Pilzen.

Pilzpatties die jeden begeistern.

Die sehen nicht nur lecker aus, sondern schmecken auch so!