Recovery-Smoothies

Um dem Körper nach dem Training die nötigen Nährstoffe schnell wieder zuzuführen sind oft Smoothies die beste Möglichkeit. Die Faustregel besagt, dass du am besten innert 45 min nach dem Training deinen Speicher wieder füllst. Hast du aber einen längeren Heimweg vor dir oder bist später mit Freunden verabredet kann dir ein Smoothie bei der Überbrückung helfen. So bekommt dein Körper schnell und unkompliziert was er braucht!

Es gibt ja unzählige Fertigsmoothies die du dir überall kaufen kannst. Kostengünstiger und wahrscheinlich auch die viel gesündere Variante ist aber, Selbermachen. So kannst du nicht nur bestimmen was wirklich drin ist, sondern auch den Geschmack nach deinen Vorlieben ausrichten.

Einen Smoothie gilt als kleine Mahlzeit. Dies weil wirklich alles drin sein sollte, was du benötigst. Im Gegensatz zu einem Saft, beinhaltet ein Smoothie immer noch die Ballaststoffe, welche dir ein Sättigungsgefühl geben.

Ein Smoothie besteht immer aus einer Flüssigkeit, Früchten und/oder Gemüse, Gewürzen und/oder Kräuter, einer Fett-Komponente (Nussmuss, Samen, Nüsse, Avocado usw.) und als Option einem Süssungsmittel.
Wichtig ist, dass die Fett-Komponente auch wirklich im Smoothie ist.

Ich habe für dich zwei meiner Lieblingssmoothie aufgeschrieben.
Das Rezept ist für jeweils ein Glas und eignet sich perfekt nach dem Training. Einfach alles in den Mixer geben und durchmixen. Wenn der Smoothie zu dick ist noch etwas Flüssigkeit zufügen.

Bananen-Smoothie:

3 dl Sojamilch
1/2 Banane
1 EL Chiasamen
1 Prise Zimt
2 Datteln (entsteint)
Option: 2 EL Sojaproteinpulver Vanille

Avocado-Smoothie:

3dl Kokoswasser
20 g Federkohl
1/2 Avocado
1 EL Zitronensaft
1 TL Matchapulver
2 Datteln (entsteint)

Wenn du lernen willst wie man den perfekten Powersmoothie macht, besuch mich doch an einem meiner Kurse!

Vegan, Recovery, Smoothie, Protein, Banane, Workshop

Recovery Smoothies.

Sie sind schnell gemacht und versorgen dich nach dem Training mit den wichtigsten Nährstoffen.